Ozon-Sauerstoff-Therapie

 

Was ist Ozon?

Ozon ist als 3-atomige Sauerstoffver-bindung (O³) eine energiereiche Form des normalen, atmosphärischen Sauerstoffs O², dessen Moleküle aus zwei Sauerstoff-atomen aufgebaut sind.

Ozon ist ein farbloses Gas von charakteristischem Geruch (Höhensonne). Auf Grund der starken Oxidationskraft und der ausgeprägten desinfizierenden Eigenschaften wird es weltweit seit vielen Jahren zur Wasserentkeimung und Aufbereitung von Trinkwasser höchst erfolgreich genutzt.

Das "medizinische Ozon" ist immer ein Gemisch aus reinstem Ozon und reinstem Sauer-stoff.

 

Eigenschaften und Wirkung

  • Med. Ozon hat eine stark ausgeprägte bakterientötende, pilztötende und viren-inaktivierende Wirkung und findet daher einen breiten Anwendungsbereich zur Wundreinigung und Desinfektion von infizierten Wunden, Pilzbefall und Misch-infektionen.
  • Die durchblutungsfördernde Eigenschaft und verbesserte Sauerstoffbereitstellung (durch die roten Blutkörperchen) nutzt man bei der Behandlung von Durch-blutungsstörungen und zur Revitalisierung.
  • Im niedrig dosierten Konzentrationsbereich werden die körpereigenen Abwehr-Kräfte mobilisiert, d.h. das Immunsystem aktiviert.
  • Kleine Ozonmengen, - in Form der "Großen Eigenblutbehandlung" oder der Darmbegasung verabreicht -, aktivieren die körpereigenen Antioxidantien und "Radikalfänger"

Die wichtigsten Anwendungsformen

 

"Große Eigenblutbehandlung" (GEB)

(als extrakorporale Blutbehandlung) bei älteren Patienten zur Revitalisierung, zur Behandlung von Durchblutungsstörun-gen sowie virusbedingten Erkrankungen und zur generellen Immunaktivierung.

Dazu werden 50-100 ml Patientenblut aus einer Vene entnommen, außerhalb des Körpers mit Ozon angereichert und als aktiviertes Eigenblut in Form einer Tropfinfusion unmittelbar wieder zugeführt.

Kleine Eigenblutbehandlung

wird als intramuskuläre Eigenblutinjektion (mit Ozon angereichert) zur Immunaktivierung gegeben und eingesetzt zur Revitalisierung, zur Be-handlung allergischer Erkrankungen oder generell zur Verbesserung der körpereigenen Abwehr.

 

Injektionen in / an  Gelenke (intra- u. paraartikulär)

z.B. bei entzündlichen Gelenkerkrankungen (Arthritis, reaktivierte Arthrosen)

Injektionen

bei verspannter, schmerzender Muskulatur in Muskel- und/oder 

                                 Triggerpunkte, häufig auch Infiltration in Akupunkturpunkte.

 

Rektalinsufflation (Darmbegasung)

Die Rektalinsufflation       (Darmbegasung) eignet sich zur Behandlung ent-zündlicher Darmerkran-kungen, aber auch zur Revitalisierung und bei virusbedingten Erkran-kungen.

 

Ozon-Anwendungen:

  • Große Eigenblutbehandlung (GEB)                                                                  Empfehlung: Serie zu 12 Behandlungen über 4 Wochen
  • Rektalinsufflation (Darmbegasung)  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .je  EUR    Empfehlung: Serie zu 12 Behandlungen über 4 Wochen
  • Gelenkinjektion (intra- u. paraartikulär) . . . . . . . . . . . . . . . . . .je  EUR 25,00
  • Lokale Ozon-Injektionen, pro Sitzung  . . . . . . . . . . . . . . . . .  . .je  EUR 30,00                   (Infiltration in Muskel-, Trigger- u. Akupunkturpunkte)

 

Wir verfügen über mehr als 30-jährige Erfahrung in der Ozon-Sauerstoff-Therapie und verwenden in unserer Praxis Geräte des renommierten Herstellers