Hl. Hildegard von Bingen (1098-1179)
Hl. Hildegard von Bingen (1098-1179)

Hildegard-Medizin

 

Die Benediktinerin

Hildegard von Bingen (1098-1179)

 

wurde im Jahre 1098 als Hildegard zu Bermersheim bei Alzey geboren. Bereits mit acht Jahren erhielt sie ihre Erziehung im Benediktinerkloster Disibodenberg. Mehr als 40 Jahre später gründete sie das Kloster Rupertsberg bei Bingen, dem sie als Äbtissin vorstand. Sie galt als Universalgelehrte ihrer Zeit. Im Kindesalter erlebte sie bereits Visionen, die sie später verschriftlichte. Ihre Werke befassen sich mit Religion, Medizin, Musik, Ethik und Kosmologie.

 

Ihr selbstbewusstes und charismatisches Auftreten führte zu ihrer großen Bekanntheit.

Als Heilkundige rückte sie mit ihren Regeln auch die Eigenverantwortlichkeit des Men-schen für seine Gesundheit in den Mittelpunkt. Diese Lebensregeln entsprechen etwa heutigen Formulierungen wie

  • gesunde und ausgewogene Ernährung
  • Fasten und Sauna zur inneren und äusseren Reinigung
  • Stärkung des Körpersystems durch natürliche Heilmittel
  • eine optimistische, jedoch demütige Lebenseinstellung
  • ausreichend Schlaf und Entspannung
  • in allen Dingen das rechte Maß an den Tag legen und
  • die Einbettung in die göttliche Ordnung akzeptieren.

Damit stimmen ihre Vorstellungen im Wesentlichen mit heutigen naturheilkundlichen Ansichten überein. Hildegardische Medizin ist also nach wie vor aktuell.

Übrigens haben Forschungen der Universität Mainz ergeben, dass Hildegards medizin-ische Ratschläge Zusammenstellungen und Weiterentwicklungen der damals aktuellen Klostermedizin entsprachen. Sie entstammen nicht, wie heute manchmal behauptet wird, göttlichen Visionen Hildegards!

 

Der Aderlass nach Hildegard von Bingen

ist das tiefgreifendste Umstimmungsmittel zur Heilung von schweren, chronischen und akuten Erkrankungen. Diese jahrtausende alte Methode wird von HvB besonders hoch gelobt. Sie empfiehlt den Aderlass zur Anregung der blockierten Selbstheilungskräfte, vor allem bei langjährig bestehenden chronischen Erkrankungen.

 

Der Aderlass wird, je nach Lebensalter, ein- bis zweimal jährlich in den ersten sechs Tagen nach Vollmond durchgeführt. Aus einer bestimmten Vene der Armbeuge wird eine geringe Menge Blut entnommen. Durch die Entnahme wird das Blut verdünnt und die Fließeigenschaften verbessert. Wie internationale wissenschaftliche Studien inzwischen belegen, können so Schlaganfall und Thrombose weitgehend verhindert werden. Darüber hinaus reguliert der Aderlass den Stoffwechsel, senkt Blutdruck und den Cholesterinspiegel.

 

Ein regelmäßiger Aderlaß

  • beseitigt schädliche, "verderbliche und krankmachende Stoffe" im Blut
  • verhindert die Entstehung von Krankheiten, die Verkalkung der Gefäße, die Bildung schlechter Blutwerte
  • vermindert zu hohen Blutdruck, Thrombose-/ Emboliegefahr, Herzinfarkt sowie weitere Risikofaktoren
  • regt die Blutbildung an, das Immunsystem und den Kreislauf
  • erhöht die Lebenserwartung, die Vitalität, die Leistungsfähigkeit sowie die Gesamtdurchblutung
  • bewirkt Bluterneuerung und vermehrt das Gesundheitspotenzial
Als Kontraindikationen gelten Blutarmut, körperliche Schwäche, akute
Infektionskrankheiten sowie Angina pectoris-Anfälle

 Weitere Informationen im Download-Bereich!

 

 

Terminübersicht für das Jahr 2018

 

Vollmondtermine Aderlasszeiträume
02.01.2018  Mi 03.01. - So 07.01. 
31.01.2018 Do 01.02. - Di 06.02.
02.03.2018

Sa 03.03. - Do 08.03.

31.03.2018 So 01.04. - Sa 07.04.
30.04.2018 Di 01.05. - Mo 07.05.
29.05.2018 Mi 30.05. - Di 05.06.
28.06.2018 Fr 29.06. - Do 05.07.
27.07.2018 Sa 28.07. - Fr 03.08.
26.08.2018 Mo 27.08. - So 02.09.
25.09.2018 Mi 26.09. - Mo 01.10.
24.10.2018 Do 25.10. - Di 30.10.
23.11.2018

Sa 24.11. - Do 29.11.

22.12.2018

So 23.12. - Fr 28.12.

 

 


 

Terminübersicht für das Jahr 2019

 

 

 

Vollmondtermine

Aderlasszeiträume

21.01.2019 

Di 22.01. - So 27.01. 

19.02.2019

Mi 20.02. - Mo 25.02.

21.03.2019

Fr 22.03. - Mi 27.03.

19.04.2019

Sa 20.04. - Do 25.04.

18.05.2019

So 19.05. - Fr 24.05.

17.06.2019

Di 18.06. - So 23.06.

16.07.2019

Mi 17.07. - Mo 22.07.

15.08.2019

Fr 16.08. - Mi 21.08.

14.09.2019

So 15.09. - Fr 20.09.

13.10.2019

Mo 14.10. - Sa 19.10.

12.11.2019

Mi 13.11. - Mo 18.11.

12.12.2019

Fr 13.12. - Mi 18.12.