Dr. Edward Bach
Dr. Edward Bach

Die Bachblütentherapie

 

"Krankheit ist weder Grausamkeit noch Strafe, sondern ein-zig und allein ein Korrektiv; ein Werkzeug, dessen sich unsere eigene Seele bedient, um uns auf unsere Fehler hin-zuweisen, um uns vor größeren Irrtümern zurückzuhalten, um uns daran zu hindern, mehr Schaden anzurichten und uns auf den Weg der Wahrheit und des Lichts zurückzu-

                                            bringen, von dem wir nie hätten abkommen sollen."

                                            (Zitat Edward Bach, 1886 - 1936)

Der englische Arzt, Dr. Edward Bach, entwickelte Anfang des 20. Jahrhunderts die nach ihm benannte Bach-Blütentherapie. Bach-Blüten sind  natürliche Heilmittel und werden den alternativmedizinischen Behandlungsmethoden zugeordnet. Sie wirken durch die individuelle Behandlung des Menschen, und nicht durch die Behandlung einer Erkrankung oder ihrer Symptome. Die Bach-Blüten wirken ganz speziell auf der Seelenebene. Sie werden eingesetzt, um die negativen Seelenzustände des Menschen (wie z.B. Eifersucht, Ungeduld, Kleinmütigkeit, Unsicherheit, Interessenlosigkeit), deren Ursache oftmals eine Schwäche des Charakters ist, in positive Gefühle umzuwandeln. Mit Hilfe der Bach-Blüten werden negative Gefühle nicht einfach unterdrückt, sondern in eine positive Grundeinstellung umgewandelt. Diese positive Einstellung fördert die Selbstheilung, indem eigene Abwehrkräfte freigesetzt werden, mit denen dann die Erkrankung oder Belastung bekämpft werden kann. Die Bach-Blütentherapie bietet individuelle, charaktergerechte, seelische Unterstützung und ist damit Bestandteil der seelischen Gesundheitsvorsorge. Eine Therapie mit Bach-Blüten bringt dem Menschen eine Verbesserung des Gemütszustands, persönliches Wachstum, mehr Flexibilität, eine veränderte Ausstrahlung, mehr Energie und neue Perspektiven. Man muss nicht erst körperlich krank sein, um von den Bach-Blüten zu profitieren. Das Erleben von schwierigen Phasen oder Krisen kann bereits eine negative Grundstimmung entwickeln. Schon jetzt können die Bach-Blüten große Hilfe bringen, indem sie das innere, seelische Gleichgewicht positiv beeinflussen und wiederherstellen, bevor es zum Ausbruch der körperlichen Krankheit kommt.
"Behandle den Patienten und nicht die Krankheit" (Zitat Dr. Edward Bach)